Ablauf

Ziel der Höheren Landbauschule Rotthalmünster ist es, junge Landwirte zu kaufmännisch orientierten landwirtschaftlichen Unternehmern und für verwandte Tätigkeiten heranzubilden.

Aufnahmevoraussetzung

  • die fachschulische Vorbildung "staatlich geprüfter Wirtschafter" (Landwirtschaftsschule)
  • die erfolgreiche Abschlussprüfung in einem landwirtschaftlichen Ausbildungsberuf und
  • eine einschlägige Berufstätigkeit in der Landwirtschaft von mindestens einem Jahr
Anmeldung Schuljahr 2020/21
Bitte reichen Sie den ausgefüllten Anmeldebogen bei uns ein.

Anmeldebogen pdf 35 KB

Abschluss

Die zehnmonatige Ausbildung endet mit der staatlichen Abschlussprüfung. Erfolgreiche Absolventen sind berechtigt die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfte(r) Agrarbetriebswirt(in)" zu führen, was eine entsprechende tarifliche Einstufung nach sich zieht. Dieser Abschluss ist EU-weit anerkannt und berechtigt auch zur Ausbildung von Lehrlingen, wenn nach der Ausbildung eine ausreichende Praxiszeit nachgewiesen wird.

Dauer

Zehn Monate

Kosten

Der Schulbesuch ist schulgeld- und lernmittelfrei. Kosten entstehen für Arbeitsmaterial und Lehrfahrten.
Unterkunft im Internat 140 Euro, Vollverpflegung 280 Euro, nur Mittagessen/Pausenimbiss 130 Euro.

Schulbeginn

im 8. September 2020

Fördermöglichkeiten

Es gibt Fördermöglichkeiten wie BAföG, Meister-BAföG, Stipendien der Landwirtschaftsschulen oder die Begabtenförderung berufliche Bildung. Über Einzelheiten wie Antragstellung, Fördervoraussetzungen und Förderhöhe erhalten Sie von uns Auskunft.

BAföG

Zuständig ist das Amt für Ausbildungsförderung in Kreis oder kreisfreier Stadt am ständigen Wohnsitz